Samstag, 5. März 2011

Hamburg, Gallensteine und ein Award


Sorry, dass ich mich länger nicht gemeldet habe, aber ich war irgendwie in letzter Zeit nur mit Krankheiten, aber auch mit gesunder Ernährung beschäftigt. Und von letzten Freitag bis Montag haben wir uns einen Kurzurlaub in Hamburg gegönnt und konnten dadurch schön den Alltag vergessen und ein bisschen entspannen :o) Davon erzähl ich aber in ein paar Tagen noch genauer, wenn ich auch die Fotos sortiert habe und Euch die dann direkt zeigen kann :o) Jedenfalls waren es richtig tolle Tage :o)

Nun möchte ich Euch aber noch erzählen, wie es bei mir weiterging. Nachdem ich ja die Magenspiegelung hatte und der "nette" Arzt mich auf die Möglichkeit hingewiesen hat, dass die Schmerzen von der Gallen bzw. Gallensteinen herrühren könnten, war ich nochmal beim Arzt und man hat tatsächlich Gallensteine gefunden. Der Arzt meinte dann, das man am Besten die Galle sofort entfernen sollte. Da ich es aber nicht immer so mit vorschnellen Entschlüssen habe, wollte ich erstmal die Blutuntersuchung und auch das Ergebnis der Magenspiegelung abwarten.
Ich habe mir dann einige Bücher zum Thema Gallenproblemen bzw. Gallensteine geholt, hab darin viel gelesen und auch viel im Internet diesbezüglich recherchiert.

Am Besten hat mir das Buch von Dr. Bruker gefallen, wo einem irgendwie so richtig klar wird, dass es meistens am falschen Essen liegt, wenn man krank wird. Besonders auch wenn die Leber-, Galle und Co. krank sind. Wenn da jemand Probleme hat, kann ich das Buch nur empfehlen:

Aber auch generell, wer sich für eine gesunde Ernährung mit Vollwertkost interessiert oder schon lange krank ist, für den ist auch dieses Buch ganz interessant:

Und speziell bei Gallensteinen ist dieses Buch auch zu empfehlen. Es klärt gut auf:

Jedenfalls brachte das Ergebnis meiner Magenspiegelung für mich eine postive Nachricht. Es war soweit alles ok. Ich hatte zwar eine leichte Magenschleimhautentzündung, aber ansonsten nix wildes. Die Blutuntersuchung war außer einem ganz, ganz leicht erhöhtem Cholesterinwert auch in Ordnung.
Durch das Lesen der Bücher und stöbern im Internet und Unterhaltung mit meinem Hausarzt, habe ich aber für mich entschieden, dass ich mich noch nicht operieren lasse, sondern erstmal ganz streng aufs Essen gucke und abwarte, wie es sich entwickelt. Ob ich mit gesundem Essen schmerzfrei leben kann und mir so vielleicht eine OP erspare. Ich verzichte zur Zeit zum Beispiel komplett auf Zucker oder auf zuckerhaltiges Essen. Also ich esse nichts, wo Zucker drin ist. Außerdem versuche ich mich nun vollwärtig mit ganz viel Obst und Gemüse und einfach gesunden Sachen zu ernähren. Bis jetzt hatte ich auch keinerlei Schmerzen mehr und ich fühle mich viel besser, als vorher, als ich viel von Fertigprodukten und Co. gelebt habe....
Vielleicht war so eine Krankheit mal wirklich nötig für mich, dass ich erkenne, welchen Mist ich esse und meinem Körper damit antue...
Ich sehe das nämlich eigentlich so, dass alles im Leben, was einem passiert, auch was gutes hat.
Jedenfalls werde ich nun abwarten, was sich tut und wenn ich trotzdem wieder Gallenkoliken haben werde, dann kann ich mich immer noch operieren lassen.....
Den Award habe ich von der lieben Moon bekommen und darüber freue ich mich sehr :o)
Vielen, vielen Dank, Moon ! Es freut mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt und das Du mich mit diesem Award bedacht hast :o)