Samstag, 5. März 2011

Hamburg, Gallensteine und ein Award


Sorry, dass ich mich länger nicht gemeldet habe, aber ich war irgendwie in letzter Zeit nur mit Krankheiten, aber auch mit gesunder Ernährung beschäftigt. Und von letzten Freitag bis Montag haben wir uns einen Kurzurlaub in Hamburg gegönnt und konnten dadurch schön den Alltag vergessen und ein bisschen entspannen :o) Davon erzähl ich aber in ein paar Tagen noch genauer, wenn ich auch die Fotos sortiert habe und Euch die dann direkt zeigen kann :o) Jedenfalls waren es richtig tolle Tage :o)

Nun möchte ich Euch aber noch erzählen, wie es bei mir weiterging. Nachdem ich ja die Magenspiegelung hatte und der "nette" Arzt mich auf die Möglichkeit hingewiesen hat, dass die Schmerzen von der Gallen bzw. Gallensteinen herrühren könnten, war ich nochmal beim Arzt und man hat tatsächlich Gallensteine gefunden. Der Arzt meinte dann, das man am Besten die Galle sofort entfernen sollte. Da ich es aber nicht immer so mit vorschnellen Entschlüssen habe, wollte ich erstmal die Blutuntersuchung und auch das Ergebnis der Magenspiegelung abwarten.
Ich habe mir dann einige Bücher zum Thema Gallenproblemen bzw. Gallensteine geholt, hab darin viel gelesen und auch viel im Internet diesbezüglich recherchiert.

Am Besten hat mir das Buch von Dr. Bruker gefallen, wo einem irgendwie so richtig klar wird, dass es meistens am falschen Essen liegt, wenn man krank wird. Besonders auch wenn die Leber-, Galle und Co. krank sind. Wenn da jemand Probleme hat, kann ich das Buch nur empfehlen:

Aber auch generell, wer sich für eine gesunde Ernährung mit Vollwertkost interessiert oder schon lange krank ist, für den ist auch dieses Buch ganz interessant:

Und speziell bei Gallensteinen ist dieses Buch auch zu empfehlen. Es klärt gut auf:

Jedenfalls brachte das Ergebnis meiner Magenspiegelung für mich eine postive Nachricht. Es war soweit alles ok. Ich hatte zwar eine leichte Magenschleimhautentzündung, aber ansonsten nix wildes. Die Blutuntersuchung war außer einem ganz, ganz leicht erhöhtem Cholesterinwert auch in Ordnung.
Durch das Lesen der Bücher und stöbern im Internet und Unterhaltung mit meinem Hausarzt, habe ich aber für mich entschieden, dass ich mich noch nicht operieren lasse, sondern erstmal ganz streng aufs Essen gucke und abwarte, wie es sich entwickelt. Ob ich mit gesundem Essen schmerzfrei leben kann und mir so vielleicht eine OP erspare. Ich verzichte zur Zeit zum Beispiel komplett auf Zucker oder auf zuckerhaltiges Essen. Also ich esse nichts, wo Zucker drin ist. Außerdem versuche ich mich nun vollwärtig mit ganz viel Obst und Gemüse und einfach gesunden Sachen zu ernähren. Bis jetzt hatte ich auch keinerlei Schmerzen mehr und ich fühle mich viel besser, als vorher, als ich viel von Fertigprodukten und Co. gelebt habe....
Vielleicht war so eine Krankheit mal wirklich nötig für mich, dass ich erkenne, welchen Mist ich esse und meinem Körper damit antue...
Ich sehe das nämlich eigentlich so, dass alles im Leben, was einem passiert, auch was gutes hat.
Jedenfalls werde ich nun abwarten, was sich tut und wenn ich trotzdem wieder Gallenkoliken haben werde, dann kann ich mich immer noch operieren lassen.....
Den Award habe ich von der lieben Moon bekommen und darüber freue ich mich sehr :o)
Vielen, vielen Dank, Moon ! Es freut mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt und das Du mich mit diesem Award bedacht hast :o)

Kommentare:

Moon hat gesagt…

Hallo Tanja,

ich hab mich vorhin riesig gefreut, wieder was von dir zu hören und hab natürlich auf einen Beitrag hier gehofft!

Es freut mich, dass es dir besser geht!! Schön, dass ihr auch einen Kurzurlaub zum Entspannen gemacht habt, hat sicher gutgetan.
Freu mich auf deine Hamburg-Bilder ;)

Viele liebe Grüße und alles Gute weiterhin!

Sabine hat gesagt…

Liebe Tanja,
bin ich froh, wieder etwas von dir zu hören und dass es dir besser geht.
LG Sabine

schöngeist for two hat gesagt…

Liebe Tanja,
nun weist du ja was du hast und wünsche dir viel Erfolg dass du Glück hast mit der Ernährungumstellung. Ich habe meine Galle vor 17 Jahren raus operieren lassen. Meine Gallengänge sind noch vorhanden.
Manchmal spür ich bisschen noch was wenn ich zuviel fettiges esse.

Liebe Grüsse und eienn schönen Abend
Elke

Fairy hat gesagt…

Hallo liebe Tanja,
Schön dich hier wieder zu lesen. Freut mich das es in Hamburg so klasse war und auch was deine Gesundheit angeht. Hoffe du bist bald wieder ganz schnell fit.
Lg Fairy

♥Bea♥ hat gesagt…

Liebe Tanja,
freut mich wieder von dir zu lesen, schön das es dir nun besser geht und du nun weißt was du hast. Ich freue mich schon auf die Bilder von eurem kurzen urlaub, ich wünsche dir weiterhin alles erdenklich gute,
liebe grüße bea

Brombeerchen hat gesagt…

Liebe Tanja,

ja da freue ich mich aber, endlich wieder von dir
zuhören ...
Ich kann dir auch ein Buch empfehlen , das hat zwar mit einem anderen KrankheitsBild zu tun, aber nur dadurch und mit dieser Erkenntnis habe ich vor acht jahren selbst angefangen meine Ernährung komplett umzustellen...
Mit Messer und Gabel gegen Krebs .. heißt es...seither sehe ich Lebensmittel nicht mehr als "Hauptsache vollen Magen" Sondern lebensMIttel machen gesund... Probiere es auch mal mit Leinöl bzw. lese dich damit mal durch , das kann ich dir persönlich empfehlen
da gibt es ein tolles Buch, Leinöl macht glücklich..

Nun wünsche ich dir nur das BESTE und schnelle GESUNDUNG...

Liebe Grüße
Birgit

KoRa hat gesagt…

Hallo Tanja,
erstmal danke für Deine Geburtstagswünsche,viele Gäste (und damit auch Geschenke) hab ich nicht, deshalb beschenke ich mich immer selbst, ich weiß ja am besten, was ich möchte :)
Da hast Du ja ganz schöne Probleme gehabt, aber ich hoffe für Dich, mit gesunder Ernährung wird alles wieder gut. Man achtet wirklich viel zu wenig darauf, was man seinem Körper so antut, bis er sich meldet und Alarm schlägt...
Aber solange es einem gut geht, denkt man halt nicht dran.
Ich wünsch Dir noch einen schönen Sonntag, bis demnächst, KoRa

Shoushous Welt hat gesagt…

Tja wenn das nur immer so einfach wäre mit der Vollwertkost, dafür locken doch immer zu viele Leckerlis, ich werde da leider immer und immer wieder schwach.

LG Shoushou

Barbara hat gesagt…

Liebe Tanja,
fein, ich freue mich mit dir, das es dir schon bedeutend BESSER geht!
All das – was du uns ge/beschrieben hast – klingt doch sehr positiv und macht auch echt Sinn, einmal mehr über seine/meine Ernährungsgewohnheiten nachzudenken, Danke dafür!!

Ganz besonders freue ich mich auch auf Deine HH-Fotos, aber "nur" weil ich selber mal in einem Vorort von Hamburg gewohnt habe *gg*

Dir, noch einen gemütlichen Restsonntag und liebe Grüße von, Barbara

myriamkreativ hat gesagt…

Huhu Du Liebe,
.... das machst Du genau richtig. Ich wäre auch immer erstmal für die sanfte Variante... alles rausschneiden kann man dann immer noch. Die Bücher hören sich sehr interessant an, da werd ich mal nach stöbern. Ich wünsch Dir einen tollen Wochenstart Huggibuzzels Myriam

Ninis-World hat gesagt…

hey tanja!

hamburg ist schön, was :) ? wir wohnen nur ca. 30min von dort entfernt und am freitag war ich auch dort. mein schatz arbeitet in der speicherstadt :) und wir haben ihn abgeholt und waren dann in der hafencity im messmer haus.

ich wünsche dir eine schöne woche!

lg, nini

Katinka hat gesagt…

Hallo liebe Tanja,
schön wieder von dir zu lesen :-)

Ohje die Diagnose ist natürlich nicht so toll. Ich würde auch erst einmal versuchen, ohne OP klar zu kommen. Dafür drücke ich Dir ganz doll die Daumen!
Es ist sicher nicht einfach, auf Zucker zu verzichten. Ich denke, in vielen Lebensmitteln ist Zucker, von denen wir es gar nicht vermuten.

Hamburg ist eine tiolle Stadt! Ich bin schon sehr gespannt auf Deinen Bericht unf Fotos :-)

Liebe Grüße
Katinka

Sandy hat gesagt…

Hallo meine Süsse,

danke für deine SMS.
Für uns gehts am Freitag auch nach Hamburg ;o)

Duhuuu, wenn du schon Steine hast, dann glaub ich hilft das Essen nicht mehr.
Ich mag dich ja nicht deiner Hoffnung berauben (ich hatte nämlich selbige), aber die Koliken kommen immer wieder. Irgendwann immer kurzfristiger. Zwischen meiner ersten und zweiten lag fast ein Jahr. Dann 4 Monate, 3 Monate und am Schluß nur noch wenige Wochen.

Solltest du wieder Koliken bekommen, dann bitte, bitte überlegs dir mit der OP. Ich war zuletzt ein "Notfall" und das war nimmer schön.

Ich drück dir feste die Daumen, dass du gesund und munter bleibst!

Dicke Umärmelung
Sandy

Rostrose hat gesagt…

Hallo, du Liebe, es freut mich sehr, dass es dir wieder besser geht (und dass du die schöne Stadt Hamburg genieén konntest!). Ja, und ich mache auch immer wieder mal die Erfahrung, dass man manchmal durch etwas Unangenehmes eine "Lehre erteilt" bekommt - und dass man daraus immer etwas lernen kann. Ich wünsche dir sehr, dass du es mit gesunder Ernährung schaffst, deine Gallensteine loszuwerden!
Und dass du bald genug Zeit hast, die drei Bücher von Kerstin Gier zu lesen!
Alles Liebe, Traude

Katharina hat gesagt…

Manchmal sieht man nicht gleich für was etwas gut ist, aber alles Schlechte hat auch was Gutes - das ist wirklich so.

Hamburg ist die absolute Lieblingsstadt von meinem Mann.

Wünsche dir, dass es dir ganz bald wieder gut geht.
Katharina

Irmi hat gesagt…

Da ich schon längere Zeit immer wieder bei Dir lese, bin ich auch froh, dass Du endlich wieder da bist.
Ich wünsche Dir von >Herzen weiterhin gute Besserung.
Liebe Grüße
Irmi - die jetzt auch öffentlich bei Dir liest-

ribanna83 hat gesagt…

Mensch lange hab ich überlegt ob alles ok ist bei dir, schön ist es mit Gallensteinen nicht, ich hab meine Gallenblase raus weil ich nur noch Koliken hatte, 5Wochen nach KS wurd die entfernt.
Ich drück dir die Daumen das du es mit der Ernährungsumstellen schaffst, wobei die OP gar nicht so schlimm war. Konnte abends schon wieder rumlaufen.
Liebe Grüße aus Hamburg

M. hat gesagt…

hallo,
diese kommentarfunktion ist wieder ganz neu für mich ... heut entdeck ich so vieles ...
ich kenn die bücher von bruker, hab früher komplett ohne weißzucker gelebt ...
es ist interessant zu lesen, was die nahrung in unserem körper bewirkt, das vergessen wir oft.
grüße von M:

Sandy hat gesagt…

Lange nichts mehr von dir gehört!

Liebe Tanja,
ich glaub, ich bin nicht die einzige die sich freuen würde, wieder mehr von dir zu lesen.

Ganz liebe Grüße
Sandy

Mara Zeitspieler hat gesagt…

Meinen lieben Leserinnen will ich schnell persoenlich bescheid sagen:
Auf meinem Blog gibt es was zu feiern! Und fuer meine lieben Leserinnen was zu gewinnen! Schau doch mal vorbei.
Lieben Gruß
Mara Zeitspieler

Herz-und-Leben hat gesagt…

Diesen Post habe ich per Zufall entdeckt ... ist zwar schon eine Weile her ... sicher bist Du aus dem Bloggen ausgestiegen, weil sich das kaum mit einer gesunden Lebensweise auf Dauer vereinbaren läßt. Zuviel Sitzen ist eben nie gut. Die von Dir genannten Bücher kenne ich gut. Beschäftige mich schon sehr lange damit. Seltsam finde ich immer, daß der Mensch es bei den Tieren akzeptieren kann, z.B. daß Zootiere nicht mit Zucker etc. gefüttert werden dürfen. Aber wir Menschen sind schließlich auch nichts anderes als Säugetiere. Nur daß es meist länger dauert, bis etwaige Schäden sichtbar werden. Im Grunde vergiftet man sich selbst mit all dem Zuckerkram und Auszugsmehlzeugs. Wenn das auch alles noch so dekorativ aussehen mag.
Zahnverfall ist das erste Anzeichen und WER von uns hat noch gesunde Zähne??;-)

Alles Liebe und Gute weiterhin und herzliche Grüße
Sara

Anonym hat gesagt…

Hallo Tanja,
mir geht es ähnlich wie Dir, Diagnose Gallensteine, der Doc meint ich soll unbedingt operieren, hatte aber erst eine Kolik, vor 6 Wochen, habe seitdem meine Ernährung umgestellt, auch unter Anleitung des von Dir empfohlenen Buches von Dr. Bruker.
Wie geht es Dir im Moment? Musstest Du zwischenzeitlich eine OP über Dich ergehen lassen?
Bei mir steht ein Termin für kommenden Montag an und ich will aber nicht... :-(
lg
Bianca