Donnerstag, 27. Januar 2011

Magenspiegelung überstanden

Ich hatte ja heute nachmittag meine Magenspiegelung und hab soweit alles gut überstanden.

Allerdings waren der Arzt und seine Praxistussen total blöd.
Ich wollte gerne ne Kurznakose und die wollten das einfach nicht.
Die haben mich richtig blöd angemacht. Letztendlich haben sie dann nachgegeben ...

Der Arzt hat aber auch noch nichtmal richtig mit mir geredet und hat sich nur aufgeregt, dass man doch bei einer Magenspiegelung keine Spritze bräuchte... Das wäre sogar fahrlässig.
Das wäre doch super schnell vorbei.

Naja, ich wollte dann noch erzählen, was ich bis jetzt für Probleme hatte (weil er mich und meine Probleme ja nicht kannte), aber das interessierte ihn nicht und er meinte nur, er will schnell fertig werden und spritze mit die Nakose.
Tja, dann war ich dann auch schon weg...

Als ich aufgewacht bin, hat die Sprechstundenhilfe meine Mann geholt und wir sassen noch kurz da. Der Arzt hat sich dann auch kurz dazu herabgelassen, sich in die Tür zu stellen und zu sagen, dass nix schlimmes wäre und nur der Magen entzündet wäre und ich Tabletten bekommen würde. Ich hab ihm dann doch noch erzählt, welche Schmerzen und wann habe und da meinte er, dass würde sich eher noch nach Problemen mit der Galle (Gallensteine mit Gallenkoliken) anhören.
Ich sollte noch mal mit Ultraschall die Galle bei meinem Hausarzt untersuchen lassen.
Ich hab ihn dann gefragt, ob er das nicht eben machen könnte.
Tja, da schnaubte er nur und meinte, DAFÜR hätte er jetzt mal garkeine Zeit.
Und zack waren wir schon draußen....

Jetzt muß ich erstmal gucken, was die Proben die zur Patologie geschickt wurden, ergeben.
Ob vielleicht auch ein Bakterium, der Heliobacter Schuld an meinen Problemen ist....

Obwohl ich nun nach lesen im Internet wirklich glaube, dass es auch Gallensteine/Gallenkoliken sein könnten. Die Beschwerden würden dafür sprechen:
- Gleichbleibend drückende Schmerzattacken mit einer Dauer von mehr als 15 Minuten (bis zu 5 Stunden) an die Sie sich bewusst erinnern (sog. Gallenkolik)
- Schmerzen im rechten Oberbauch mit Ausstrahlung in den Rücken und die rechte Schulter
- Schmerzen und Beschwerden, die bei oder nach dem Essen entstanden sind
- evtl. auch Übelkeit, Erbrechen
- Unverträglichkeiten von bestimmten Nahrungsmitteln

Am liebsten würde ich morgen direkt zum Hausarzt gehen und das abklären lassen, aber der ist natürlich Montag erst wieder da. Und da ich ja immer so ängstlich bin und mir viel zu viel Sorgen mache, ist das echt blöd.

Hmmmmm....

Kommentare:

♥Bea♥ hat gesagt…

Oh menno Tanja, das ist ja echt nicht gut gelaufen und ich würde an deiner Stelle in die Klinik gehen und schauen lassen, ich würde da nicht solange mit warten weil man ja wirklich nicht weiß was ist und hinterher ist es schlimmer! Ich wünsche dir gute Besserung und das schnell das Ergebniss gefunden wird was ist.
LG Bea

ANGEL for ANIMALS hat gesagt…

Freut mich dass du das gut überstanden hast. Der Arzt ist ja total blöd, also da würde ich nicht nochmal hingehen...

Ich würde auch nicht so viel im Internet darüber suchen.. Den Fehler mache ich auch immer wenn ich irgendwelche Beschwerden habe; da kommt man immer auf die schlimmsten Krankheiten und macht sich dann völlig umsonst Sorgen... Also lieber auf einen Termin beim Hausarzt warten ;-)

Michaela hat gesagt…

Was ist denn das für ne Praxis? Bei uns laufen den ganzen Tag Gastros und Kolos und die nur auf besonderen Wunsch OHNE Kurznarkose... *kopfschüttel* Immerhin hat er dich über die Gastritis informieert. Sollte jetzt noch der Helicobacter positiv sein, würde das auch für starke Schmerzen sprechen. Dann muss eine Eradikation (mehrere Antibiotika gleichzeitig) gemacht werden, dann geht es dir wieder gut. Ansonsten musst du dich wirklich schallen lassen und die Galle abklären.

Schnelle gute Besserung wünsche ich dir!

LG Michaela

Katrin hat gesagt…

Liebe Tanja,
also erstmal....Du hast es hinter Dir. Das ist doch schon mal ein Grund, erleichtert zu sein.

Es hätte auch wesentlich schlimmer ausgehen können. Eine Bekannte ist im Herbst vorletzten Jahres mit Magenschmerzen zum Arzt gegangen, hatte eine Magenspiegelung und eine Woche später keinen Magen mehr, weil der wegoperiert werden musste und das Bauchfell wurde gespült. Leider ist der Krebs immer noch im Bauchfell.
Das erzähle ich nicht, um Panik zu machen, sondern, weil Du erleichtert sein kannst, dass es nicht sowas ist.

Meine Nachbarin hatte Gallensteine und ähnliche Probleme. Sie musste Medikamente nehmen und wird immer wieder kontrolliert. Bis jetzt war eine OP noch nicht nötig.

Mach Dich nicht verrückt (ich weiß, ist leicht gesagt...).
Mit dem Arzt hast Du echt Pech gehabt. Es ist doch viel Wert, wenn man sich bei einem Arzt wohl fühlt. Deiner hatte anscheinend überhaupt keine Lust. Aber gut, dass Du hartnäckig geblieben bist. Mitterweile kann ich das auch. Früher habe ich mich von Ärzten oft einschüchtern lassen.

Dein Arzt wird Dir am Montag sicher ein Ultraschall verschreiben. Vielleicht findest Du dafür ja einen anderen Arzt, der motivierter ist.

Ich habe vor einem Jahr einen Hausarzt gefunden, der gleichzeitig Internist ist und bin total zufrieden damit, weil man nicht noch extra woanders hin muss für weitere Untersuchungen und man alles in einer Praxis machen kann.

Ich wünsche Dir ein einigermaßen entspanntes Wochenende, an dem Du Dich wenigstens etwas entspannen kannst.

Liebe Grüße
Katrin

Lee-Ann hat gesagt…

oh scheibe....da kannst du mir die hand geben...ich hatte eine kollik...die dauerte die ganze nacht und ich kann mich nicht überwinden blätterteig...kuchenteig...solches und fettes zu essen...grausam..so graaaaausam...jetzt hoffe ich es nie mehr zu haben, bis jetzt ist es ok. Dein arzt ist echt irgendwie nicht lieb und wenn man doch angst hat...also ich wünsche dir dass alles gut ist und du nichts schlimmes hast....ganzfestdaumendrück!!
liebe grüsse lee-ann

Tasika hat gesagt…

Hallo Tanja,
schön, daß du alles gut überstanden hast. Jetzt warte erstmal das Ergebnis ab und mach dich nicht zu sehr verrückt. DAs wird schon. Ich drück dir jedenfalls ganz fest alle Daumen ... und das mit der Praxis tut mir leid für dich.
Ich wünsch dir alles Gute und du wirst sehen, das wird schon.
lg Tanja

schöngeist for two hat gesagt…

Hallo Tanja,
finde das schrecklich wie die Ärzte heute so umgehen mit der Angst der Patienten.
Hoffentlich haste dich gut erholt vom Ärger.
Gut dass du dich durch gesetzt hast mit der Narkose.
Ich hoffe dass du bald weist was los ist mit den Schmerzen.
Mir gefällt deine Seite und deine süsses Tiere.
Wünsche dir gute Besserung
herzlicher gruss Elke

Anonym hat gesagt…

oh nee..mein damaliger Internist hat mir auch von einer Narkose abgeraten war aber sehr lieb
Hat mit mir geredet und mich beruhigt,klar war es deswegen nicht angenehmer aber durch die nette Art vom Arzt war es weniger schlimm
Das tut mir sehr leid das du an so einen "Idioten" geraten bist
Geh zum Hausarzt und lass dich richtig durchchecken,das ist immer besser
Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir von Herzen GUTE BESSERUNG liebe Tanja
Liebe Grüsse
Patricia

Katinka hat gesagt…

Hallo liebe Tanja,
was für ein idiotischer Arzt! Da würde ich mich auch aufregen.
Mittlerweile lässt sich doch fast jeder eine Narkose geben....

Ich wünsche Dir sehr, dass endlich die Ursache für die Schmerzen gefunden wird und es Dir ganz bald besser geht!

Übrigens hast Du das Rätsel fast gelöst :-)

Viele liebe Grüße
Katinka

Rahel hat gesagt…

Gerade Fachärzte können manchmal echt A... löcher sein (grrrr)! Gut, dass da nichts schlimmeres am Magen festgestellt wurde und doof, dass jetzt wieder ein Wochenende dazwischenliegt. Ich kann Dir sowas von nachfühlen!!! Da macht man sich dann Tagelang und Nächtelang Sorgen und kann gar nichts mehr anderes denken... es ist dooof!!! Ich drück weiterhin ganz fest die Daumen!!!
Halt uns auf dem Laufenden und trotz allem ein schönes Wochenende!!!!!
GLG Rahel

myriamkreativ hat gesagt…

Huhu Du Liebe,
das hört sich aber alles gar nicht rund an. An Deiner Stelle würde ich wenn es gar nicht nachläßt einfach in die Notaufnahme gehen und es dort machen lassen. Dann hast Du relativ schnell Gewissheit und es kann behandelt werden. Denn wenn Du dann irgendwann nachts dahin mußt - kein Vergnügen. Wir hatten das mit unserer Maus ja gerade erst mehrere Male. Ich drück Dir die Daumen. Gesundwerd-Huggibuzzels Myriam

Katharina hat gesagt…

Ohje, ich bin ja schon ein geduldiger Mensch, aber bei solchen Sachen mag ich gar nicht warten.

Hoffentlich geht es dir ganz bald wieder gut.

Trotzdem ein schönes Wochenende.
Katharina

Shoushous Welt hat gesagt…

Leider sind immer mehr Ärzte einfach überfordert und benehmen sich dann so überaus patientenunfreundlich. Aber abklären lassen würde ich das auf jeden Fall.

LG Shoushou

Dinkelhexe hat gesagt…

Wenn sich ein Arzt nicht auf den Patienten einlässt, hat er den falschen Beruf gewählt. Als ich in der Mannheimer Uniklinik war, bekamen alle Patienten vor der Magenspiegelung eine Spritze zum Schlafen. Das war gar kein Thema.

Ja, Deine Schmerzen können viele Gründe haben. Bei mir war es eine Magenschleimhaut-Entzündung und Vernarbungen.

Mittlerweile bin ich bei einer Heilpraktikerin, die mir sagte, dass meine Verdauungsorgane sehr träge sind .... ja das stimmt - eigentlich schon seit meiner Geburt. Jetzt nehme ich Nieren- und Leber-Galle-Tropfen. Bin mal gespannt, was die Heilpraktikerin in 3 Wochen sagt.

Dir wünsche ich alles Gute und für die Zukunft nur noch freundliche und verständnisvolle Ärzte.

Liebe Grüße, Renate

Sandy hat gesagt…

Hallo meine Süsse,

wie geht es dir denn inzwischen?

Ich kann aus Erfahrung sprechen, wenns ums Thema Galle geht.

Merkst du denn, dass die Schmerzen immer stärker werden? Also dass es bei jedem neuen Schmerzschub noch weher tut?

Bei mir war es auch so, dass es mit vermutlichen Magenschmerzen angefangen hat. Die wurden wie von dir beschrieben immer schlimmer bis auch mein Großer mich ins Krankenhaus gebracht hat. Dort hatte ich wie du eine Magenspiegelung. Mein Hausarzt hatte mich dann zum Internisten geschickt und der hat das mit der Galle schnell entdeckt. Bis ich einen OP-Termin hatte, war ich allerdings noch 4mal beim Notdienst im Krankenhaus. Und bei jedem Schmerzschub wurde es schlimmer. (Nein, ich will dir keine Angst machen...aber das ist wohl typisch).

Schau, dass du wirklich ganz schnell zum Doc kommst bzw. zu einem Internisten. Solltest du Gallensteinchen haben, sind die recht schnell zu erkennen.

Sollte es wirklich der Grund sein, dann lass dich operieren. Das ist ein kleiner, harmloser Eingriff und in 45 Minuten erledigt. Ich bin am selben Tag noch durch die Gegend spaziert und am dritten Tag entlassen wurden.

Ich wünsche dir schnelle und gute Besserung! Pass auf dich auf!

Alles Liebe
Sandy

Ribanna hat gesagt…

Das mit der Galle hörte sich bei mir genauso an, 5Wochen nach dem Kaiserschnitt musste sie dann auch raus :-(
Der Arzt ist ja mal mega doof, kopfschütteln kann ich da nur. Mehr schreib ich nicht sonst werd ich noch ausfallend *lach*

Wünsch dir Gute Besserung!

Rostrose hat gesagt…

Auweia! Erstens mal klingt das mit dem Arzt nach einem, der seinen Beruf verfehlt hat (leider gibt es von der Sorte mehr, als die Welt braucht! Arrogant, desinteressiert, menschenfeindlich - nein danke! Sollen sie doch in einem Labor arbeiten, wenn sie mit Menschen und deren Sorgen und Nöten nix am Hut haben) und zweitens wünsche ich dir, dass deine Schmerzen bald wieder aufhören!!! Daumendrück und Küschelbüschelchen, Traude

Brigitte hat gesagt…

Liebe Tanja

so eine Magenspiegelung musste ich auch mal machen lassen - war ziemlich unangenehm. Aber noch schlimmer finde ich, dass dein Arzt sich noch nicht mal die Zeit nahm, sich mit dir kurz zu unterhalten.

Bei mir stellte sich übrigens nach all den vielen Untersuchungen raus - es war eine Lebensmittelallergie.

Ich hoffe, es geht dir schon wieder etwas besser und du musst nich noch viele Untersuchungen über dich ergehen lassen.

Liebe Grüsse
Brigitte

ach ja, eigentlich wollte ich mich ja für deinen Glückwünsche zum Geburtstag bedanken. Vielen lieben Dank, ich hab mich wirklich sehr darüber gefreut

Rahel hat gesagt…

Hallo Tanja
Wie geht es Dir zwischenzeitlich?
GLG Rahel

Moon hat gesagt…

Hey, wie geht's dir denn jetzt so?

Als kleine Aufmuntereung gab's von mir auch einen kleinen Award für dich http://thoughtsofmoon.blogspot.com/2011/02/versatile-blogger-award.html

Ich wünsch dir weiterhin alles Gute!!

Liebe Grüße

Barbara hat gesagt…

O, so ein beknac....Arzt... ich wünsche Dir liebe Tanja, eine baldige "Abklärung" Deiner Magenprobleme.
Halte Dich weiterhin so tapfer – in diesem Sinne wünsche ich Dir recht gute und baldige GUTE BESSERUNG!!
Herzlichst
Barbara

Katinka hat gesagt…

Hallo Tanja,
ich hoffe, es geht Dir wieder besser und lasse liebe Grüße hier.
Katinka

Katrin hat gesagt…

Liebe Tanja,
ich wollte mal fragen, wie es Dir geht? Was hat Dein Hausarzt denn gesagt? Wurde mittlerweile eine Sonografie gemacht?
Liebe Grüße
Katrin

ღlottakindღ hat gesagt…

oh liebe Tanja!ich bin gerad mal wieder auf Deinen Blog und lese diese Geschichte von Dir...ich hoffe es geht Dir jetzt etwas besser???

lg.Lotta

KaWiMo hat gesagt…

Hallo Tanja,
schön dass er nichts gefunden hat! Sowas von Arzt geht ja gar nicht!
Hab ich auch noch nie gehört! Ich muß leider regelmäßig 1x im Jahr zur Spiegelung. Der Eingriff ist mit Schlafspritze echt ein *Spaziergang*. Ohne würde ich es auch nie machen lassen.
Wenn Du noch mal in diese Situation kommst, suche Dir unbedingt einen Internisten Deines Vertrauens oder laß es ambulant i. Krankenhaus machen. Da bekommst Du auch garantiert Deine Spritze u. bist in guten Händen:o)
Gruß Karin

Sandy hat gesagt…

Huhuu Du Süsse,

wo steckst du denn?
Alles klar bei dir?

Mach mal bitte piep!

Busserl
Sandy

Barbara hat gesagt…

Hallo liebe Tanja!

Ist's immer noch nicht BESSER mit Dir und Deiner Gesundheit bestellt –

Lasse Dir liebe und gute Besserung-Gesundheitsgrüße da!
Herzlichst
Barbara

Rembel hat gesagt…

Schrecklich wenn man höhrt wie mit dir Umgegangen wurde eine schande für unseren Berufszweig, ich find gut das du das öffentlich machst. Eine eher witzige Satire einer Spieglung kann man <a href="http://pflegerleben.de/?p=89> hier (klick)</a> nachlesen. Würde mich über kommis freuen.

liebe grüße und gute besserung.